Lipolyse

Injektions-Lipolyse – Auflösung lokaler Fettpolster mittels „Fettwegspritze“ mit spürbarer Hautstraffung.
Eine wissenschaftlich nachgewiesene Methode zur lokalen Fettreduzierung.

Der Effekt

Bei der Injektions-Lipolyse lösen zwei unter die Haut ins Fettgewebe eingespritzte Substanzen das Fett auf und die darüber liegende Haut wird durch eine gewünschte Entzündungsreaktion gestrafft.

Bei den beiden Wirkstoffen handelt es sich um Desoxycholsäure (DOC), eine Gallensäure, die die Fettzellwände zerstört und als Lösungsmittel wirkt, und Polyenylphophatidylcholin (PPC), ein Lecithin aus der Sojabohne, wirkt auch als Emulgator des freigesetzten Fettes und hilft beim Fetttransport in die Leber. Hier wird das Fett dann über den ganz normalen Fettstoffwechsel abgebaut:

Auflösen der Fettzellen > Transport zur Leber > Abbau über den Leberstoffwechsel

Der gesamte Prozess dauert bis zu acht Wochen.

Im Gesicht können abgesunkene Fettdepots „weggespritzt“ werden:

•  Wangenpolster oberhalb der Nasolabialfalte,
•  Hängebäckchen („Jowls“)
•  Doppelkinn

Nicht geeignet ist die Behandlung zur generellen Gewichtsabnahme, sondern lediglich zum Abschmelzen hartnäckiger Fettdepots aus ästhetischer Sicht.

Die Behandlung

In unserer Praxis verwenden wir ein Mischpräparat aus DOC, PPC und Vitaminen, das vom „NETWORK Globalhealth“ entwickelt wurde und schon seit vielen Jahren erfolgreich ausschließlich von Ärzten verwendet wird. 

https://www.network-globalhealth.com/network-globalhealth/forpatients/lipolyse-treatment/

Die Wirkstoffe werden mit feinen Nadeln in das Unterhautfettgewebe gespritzt („injiziert“).  Die Haut wird vorher zur Minimierung der Schmerzempfindung mit einer Lokalanästhesiecreme betäubt und selbstverständlich sorgfältig desinfiziert.

Nach der Behandlung  wird ein kühlendes und beruhigendes Hautgel appliziert, um die in der Regel auftretende Schwellung und Rötung  zu verringern.

Der erste Effekt kann schon nach zwei bis vier Wochen sichtbar sein, der Höhepunkt der Fettreduzierung ist zwischen der vierten und sechsten Woche. Erfreulicherweise zeigt sich gleichzeitig eine Hautstraffung im behandelten Bereich durch die reaktiv erzeugte Entzündungsreaktion. Häufig sind ein bis zwei (selten drei) Wiederholungsbehandlungen nach jeweils acht Wochen notwendig, bis der gewünschte Effekt erreicht ist.

Lipolyse

Wichtige Informationen in Kürze
Behandlungsdauer
15 - 45 Minuten, gelegentlich länger
Anästhesie
Betäubungscreme vor der Behandlung
Hauptanwendungsbereiche
Doppelkinn, Hängebäckchen, Wangen, Nasolabialfaltenhügel
Fit für die Arbeit / Gesellschaftsfähigkeit
nach 1 - 2 Tagen (selten später)
Wirkungseintritt
In der Regel 2 - 4 Wochen • weitere Verbesserung nach 2 – 3 Sitzungen
Wiederholungen
Empfehlung: optimal 2 - 3 Behandlungen, selten mehr (8 Wochen Abstand)
Sport
üblicherweise nach 1 Woche

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.